STUDIERENDE

STUDIERENDE

Grundlegende Informationen

 

ERASMUS bietet Hochschulstudenten die Chance, in einem anderen europäischen Land zu studieren oder ein Praktikum zu absolvieren. Auslandsaufenthalte sollen zu qualifizierten Abschlüssen an der Heimathochschule beitragen und Studierenden dabei helfen, verschiedene Kulturen und Sprachen kennenzulernen sowie wichtige Erfahrungen zu sammeln.

 

Mehr als 2,5 Millionen Studierende in über 4 000 Hochschuleinrichtungen aus 33 teilnehmenden Ländern werden an ERASMUS teilgenommen haben. Zu den teilnehmenden Ländern zählen die EU-Mitgliedstaaten sowie Kroatien, Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und die Türkei.

 

Studien- oder Praktikumsaufenthalte im Ausland können zwischen drei und 12 Monate dauern, bei einer Kombination von beiden bis zu 24 Monate.

 

Das ERASMUS-Mobilitätsprogramm steht allen Studierenden offen, die in einem der teilnehmenden Länder studieren und sich an ihrer Heimathochschule zumindest im zweiten Studienjahr befinden. Ein Praktikumsaufenthalt ist bereits ab dem ersten Studienjahr möglich.

 

Um an der ERASMUS-Studierendenmobilität teilnehmen zu können, sollten Sie zuerst mit dem Auslandsamt ihrer Heimateinrichtung Kontakt aufnehmen. Dort wird man Ihnen potenzielle Gasteinrichtungen und Gastunternehmen benennen sowie Auskünfte zum Auswahlverfahren und zur finanziellen Unterstützung erteilen.

 

Um einen Teil ihrer zusätzlichen Lebenshaltungs- und Reisekosten abzudecken, können am Mobilitätsprogramm beteiligte Studierende Finanzmittel erhalten. Von den Gasthochschulen werden keine Studiengebühren erhoben.

 

Darüber hinaus können Studierende mit besonderen Bedürfnissen, etwa aufgrund körperlicher Behinderungen, im Rahmen ihres Auslandsaufenthalts zusätzliche Mittel zur Deckung des Mehraufwands erhalten.

 

Erasmus-Studentencharta

 

Der Wortlaut der Erasmus-Studentencharta:


Als Erasmus-Studierender können Sie Folgendes erwarten:

  • Existenz einer interinstitutionellen Vereinbarung zwischen Ihrer Heimathochschule und Ihrer Gasteinrichtung.
  • Unterzeichnung einer Studien- bzw. Lernvereinbarung zwischen Ihnen und der entsendenden und aufnehmenden Einrichtung vor Ihrer Abreise, die Einzelheiten zu den geplanten Aktivitäten im Ausland enthält, einschließlich der zu erwartenden Leistungspunkte.
  • Gebührenfreiheit für Unterricht, Einschreibung, Prüfungen, Zugang zu Labors und Bibliotheken in Ihrer Gasthochschule während Ihres ERASMUS-Aufenthalts.
  • Umfassende Anerkennung der erfolgreich abgeschlossenen Aktivitäten während des Erasmus-Mobilitätsaufenthalts durch Ihre Heimathochschule in Übereinstimmung mit der Studien-/Lernvereinbarung.
  • Aushändigung von Leistungsnachweisen am Ende des Auslandsaufenthalts zur Dokumentation von Studien-/Praktikumsleistungen, die von der Gasteinrichtung bzw. vom Gastunternehmen unterzeichnet sind. In ihnen werden die erreichten Leistungspunkte und Noten festgehalten. Falls das Praktikum nicht Teil des üblichen Lehrplans gewesen ist, wird dieser Zeitraum zumindest im Diplomzusatz vermerkt.
  • Gleiche Behandlung und gleiche Leistungen Ihrer Gasthochschule wie gegenüber einheimischen Studierenden.
  • Zugang zur Erasmus Hochschul-Charta und zur Erklärung zur Erasmus-Hochschulpolitik sowohl Ihrer Heimat- als auch Ihrer Gasthochschule.
  • Fortführung Ihres Stipendiums oder Ihres Studienkredits während Ihres Auslandsaufenthalts.



Als Erasmus-Studierender erwartet man von Ihnen:

  • Beachtung von Vorschriften und Verpflichtungen im Rahmen Ihrer Zuschussvereinbarung mit Ihrer Heimathochschule oder Ihrer Nationalagentur.
  • Gewährleistung, dass Änderungen Ihrer Studien- bzw. Lernvereinbarung baldmöglichst sowohl mit der Heimat- als auch mit der Gasteinrichtung schriftlich vereinbart werden.
  • Präsenz an der Gasthochschule bzw. im Gastunternehmen während der gesamten Studien-/Praktikumsdauer sowie Absolvieren relevanter Prüfungen oder sonstiger Leistungskontrollen und Einhaltung ihrer Vorschriften und Regeln.
  • Nach Ihrer Rückkehr Vorlage eines schriftlichen Berichts über Ihren Studienaufenthalt bzw. Ihre Praktikumszeit im Rahmen von Erasmus und – falls erforderlich – Rückmeldung an Heimathochschule, Europäische Kommission oder Nationalagentur.



Wenn Sie ein Problem haben:

  • Ermitteln Sie das Problem genau und überprüfen Sie Ihre Rechte und Pflichten. Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Erasmus-Fachkoordinator auf und nutzen Sie gegebenenfalls das formelle Beschwerdeverfahren Ihrer Heimathochschule.

(Quelle: http://ec.europa.eu/education/lifelong-learning-programme/erasmus_de.htm)

Contacto

Plaza del Maestro Artola nº 2.
29013 - Málaga (España)

Centralita: 951 298 340 - Fax: 951 298 341  

   

Esta dirección de correo electrónico está protegida contra spambots. Usted necesita tener Javascript activado para poder verla.